Mädchengarten Logo













KONTAKT
LAGEPLAN
HOME



DER MÄDCHENGARTEN
DAS ANGEBOT
DIE "MIETE"
DIE GESCHICHTE

GESCHICHTE DES MÄDCHENGARTENS


Im Winter 1997 trat die damalige Geschäftsführung des Szene Wien mit dem Wunsch einer Beratung an die MA 57 heran. Die Szene Wien wollte den hinteren Teil des gepachteten Grundstücks für Jugendliche - insbesondere für Mädchen - zugänglich machen. Es entstand die Idee, den Garten schrittweise zu öffnen und im Rahmen eines Mädchenprojekts die Gestaltung gemeinsam mit Mädchen zu planen und durchzuführen. Damit sollte Mädchen die Möglichkeit gegeben werden, sich einen noch nicht (männlich) besetzten Raum nach ihren eigenen Wünschen und Vorstellungen anzueignen.

In den darauffolgenden Jahren wurde der "Mädchengarten" von Mitarbeiterinnen von Balu&Du und dem Verein Wirbel an Nachmittagen für Mädchen geöffnet und etablierte sich ab 1999 als Einrichtung der lokalen Mädchenarbeit in Simmering. Schnell wurde klar, dass für die Nutzerinnen die Tatsache, dass sie diesen Raum ohne Beobachtung und Konkurrenz durch das andere Geschlecht nutzen konnten, eine besondere Bedeutung für sie hatte. Die Idee der Öffnung auch für andere Gruppen wurde daher, nach der Auswertung wissenschaftlicher Studien zum Thema, verworfen.

Im Jahr 2000 konnte der Garten adaptiert werden, in den Folgejahren widmete sich der Verein Wirbel verstärkt der wissenschaftlichen Arbeit und war für Vermietungen an Privatpersonen zuständig. Balu&Du betreut seit dieser Zeit im Rahmen der Parkbetreuung den Mädchengarten und gestaltete gemeinsam mit den Nutzerinnen den Raum.

Mit Ende des Jahres 2007 zog sich der Verein Wirbel aus dem Mädchengarten zurück. Seit diesem Zeitpunkt übernimmt der Verein Balu&Du mit Unterstützung von KooperationspartnerInnen und der Szene Wien alle mit dem Mädchengarten in Zusammenhang stehenden Aufgaben.

Im Jahr 2008 wurde zusätzlich das Projekt Frauen-Szene-Treff initiiert. Als Resultat des einjährigen Projekts wurde ab dem Jahr 2009 die Möglichkeiten der "Miete" des Mädchengartens für Mädchen und Frauen bzw. Mädchen- und Frauengruppen ausgebaut.

Im Herbst 2010 wurde die alte Hütte abgetragen. Eine neue, moderne Hütte, die viel Stauraum für benötigte Materialien bietet und einen attraktiven Rückzugsort für Mädchen bietet, wurde im Frühjahr 2011 aufgestellt.

Seit dem Herbst 2013 besteht nun erstmalig ein schriftlicher Vertrag über die Nutzung des Mädchengartens zwischen Balu&Du und der Szene Wien. Diese Fixierung trägt hoffentlich dazu bei, dass dieser grüne Freiraum für Mädchen und Frauen noch viele Jahre bestehen bleiben und noch viele spannende Aktionen im Garten stattfinden können.

 



Öffnungszeit Mädchengarten

Ab April  2017  ist  der Mädchengarten jeden Dienstag von 15:00 bis 19:00 geöffnet! 

Schau einfach vorbei, wir freuen uns auf Dich!

Link Facebook